MarocBlog Teil 5 - Fruehsession bei "Mysteries"

Posted by: SurfDude in Surftrip

Tagged in: taghazout , surfen , mysteries , Marokko , marocblog

SurfDude

Marokko, Thagazout, 14 Dezember 2007

 

"Seien wir auf der Hut vor der groessten Gefahr, die es gibt - davor, das uns das Leben etwas Gewoehnliches wird." - Ernst Juenger, Leipzig 1929.

 

 

anker_unknown_1_small.jpg

 

Da ich mich seit Tagen nicht mehr gemeldet habe hier ein kurzer Zwichenbericht. Marokko ist seit meiner Ankunft am 28.11.2007 zu mehr 90% "glassy" mit kurzen Phasen von leichtem, auflandigem Wind um die Mittagszeit herum. Wellenhoehe in der Gegend um Taghazout herum schwankt zwichen Bauchhoch und doppel-Overhead.

Kleinere Tage gabs bisher nur 2, davon war einer gestern was uns einen Abstecher nach Tamri einbrachte der jedoch recht Wellenlos verlief da es low-tide war und die maximal brusthohen Sets nicht wirklich fahrbar waren.

 

 

mysteries_session_1_over.jpg

 

Das Apartment mit Blick auf Anker teile ich mir momentan mit Bjoern, Max und Thomas mit denen ich vor 3 Tagen eine der frühmorgendlichen Sessions bei "Mysteries" (Bild oben) , einem Spot zwichen Anker- und Killer-Point gemacht habe.

Mysteries lief an diesem Morgen vor 4 Tagen so um Kopfoehe und war, wie immer Morgens, schoen "glassy" ohne den Pulk von Surfern der sich so ab 8:30 bildet. Von daher war die Wellenausbeute auch recht ordentlich. Ich musste wegen akuten Magen-Darm Problemen an Land bleiben aber so habe ich wenigstens mal wieder einige Bilder geschossen. Da wir nun aber einen Mietwagen haben in dem ich die Kamera wegschliessen kann wenn ich nicht Surfe koennt ihr die naechsten zwei Wochen mehr davon erwarten.

Anbei ein par Bilder meiner "Surf WG Mitbewohner", Max

 

blog_5_04.JPG
blog_5_05_1.JPG

 

 

Thomas,

blog_5_09.JPG blog_5_thom.JPG

 

und Bjoern.

 

blog_5_06.JPG