Rueckblick Sri Lanka 2007

Posted by: shakin_roga in MyBlog

shakin_roga

So jetzt bin ich schon ein paar Tage zurueck, der Jet lag ist noch nicht ganz verdaut, aber es ist dennoch Zeit für einen kurzen Rueckblick auf den schoenen Urlaub. Sri Lanka ist ein unglaublich schoenes Land mit atemberaubender Natur, sehr netten Menschen mit einer lebensfrohen Art und Weise. Es ist aber auch ein Land im Buergerkrieg mit erschreckenden Methoden auf beiden Seiten, Bombenanschlaegen..

auf der einen Seite und ehtnischen Saueberungen, Festnahmen ohne Angabe von Gruenden und ohne Gerichtsverfahren auf der anderen Seite. Hier zeigt sich auch die gutgläubigkeit der Bevölkerung von seiner schlechten Seite, die Luegen der Regierung und optimistischen Prognosen einer Beendigung des Krieges durch eine Militaerische vernichtung werden unreflektiert geglaubt.

 

Die Frage ob man in einem solchen Land einen schoenen Urlaub genießen kann und möchte, muss jeder fuer sich beantworten. Für mich ist kalr, ja das geht, denn ein Boykott wuerde die falschen treffen und unsicher habe ich mich an der Kueste nie gefuehlt. So überwiegen fuer mich die schoenen Sonnenaufgange die Surfsessions und die Sonnenuntergaenge. Surf Eat Sleep. Auch wenn man es nicht mehr so eindeutig merkt, so habe ich viel gelernt und v.a. habe ich meinen Fish noch mehr lieben gelernt. Fuer bis zu 2m Surf ist der Fish unglaublich vielseitig und auch sehr schnell und Wellen zerhacken möchte ich nicht, dafuer sind siue zu schön, auch wenn vile gesagt haben dass es nicht wirklich gut war und es viel besser sein kann so war ich doch mit Ausnahme der Tage in den Bergen und den Krankheitstagen jeden Tag surfen. Auch mein Shortboard habe ich lieben gelernt, mit entsprechend Muskeltraining ist Wellencatchen kein Problem und der Halt in der Wand ist schon deutlich besser als mit dem Fish.

Mit den beiden Brettern werde ich die Welt erobern. Wo es als nächstes hingeht ist noch nicht geplant aber die Aussichten sind gut, so habe ich jetzt ja gerade erst meinen 2006er Jahresurlaub verbraucht und “muss” naechstes Jahr viel Urlaub machen. Es gibt schlimmeres.

Viele Gruesse an all un d insbesonder an Dieter, den ich in Unawatuna/Midigama getroffen habe

 

PS: Bilder gibt es in der Galerie