wavegarden

Kuenstlich oder auch "stehende" Wellen kennen wir alle. Neben dem Muenchner Eisbach und anderen Fluessen die, i.a. bei Schneeschmelze oder starken Regenfaellen "stehende Wellen" erzeugen gibt es noch kuenstliche Wellen die dank der Ingenieurskunst entstehen.

 

Wavegarden - a glassy beauty

Dem Ruhrpottler faellt wohl als erstes " The Wave“ aus Bottrop ein, oder "der Flowrider", dann vieleicht noch der "Wave Pool" in der "Sunny Lagoon", Kuala Lumpur. Gestern ging die Webseite eines neuen Anbieters von kuenstlichen Wellen namens "Wavegarden" online. Die Bilder des spanischen Unternehmens aus dem Baskenland sind vielversprechend

Roy

und die Leute von Wavegarden, die leider wenig ueber die verwendete Technologie verraten, geben an das die diese deutlich Energieschonender ist als die bisherigen Loesungen. Da die WaveGarden-Welle in jeden (Bagger)See oder Flusslauf integriert werden kann,  bzw.  das man "jeden Acker"(!) zum perfekten Peak ausbauen kann, hebt sich Wavegarden von den bekannten Loesungen deutlich ab. Auch handelt es sich nicht um eine "stehende" Welle sondern um eine "laufende"!

 

kuenstliche welle wavegarden Aritz Aramburu

 

Das laesst aufhochen da Loesungen wie in Bottrop auf einer wellenfoermig geformten Flaeche aufbauen die kein "normales Surfen" zulassen, waehrend "WaveGarden" laufende Wellen in Kanaelen und Seen erzeugen kann. Als im Gegensatz zur "The Wave" oder dem "Flowrider" ist hier richtiges Wellenreiten mit normalen Surfboards moeglich. Das Surfen dieser Wellen ist also fast identisch zu dem natuerlicher Wellen. Ausser das sie "konsistenter" ist. Aber darueber wird sich wohl noch nichteinmal der Surf-Purist beschweren.

 

Bobby Martinez - kuenstliche welle wavegarden

Generell ein, auch kommerziell interessantes Projekt da der Erfolg der Wakeboard-Ziehstrecken zeigt das genuegend Publikum fuer  Randsportarten, gerade im Bereich Wassersport vorhanden ist. Wer waere nicht bereit einige Euronen auf den Tisch zu legen um z.B. im recht wellenfreien Ruhrpott in den Genuss einer perfekten Welle zu kommen. Stellt sich die Frage nach dem Preis. Der Homepage von WaveGarden ist hier leider nichts zu entnehmen.

Also wenn ich noch im Rheinland/Ruhrpott oder sonst wohnen wuerde, ich wuerde sofort versuchen einen Verein zur Betreibung einer "Acker-Welle" starten! Ich persoenlich wuensche der WaveGarden-Crew viel Spass und viel Erfolg! Ein Anliegen habe ich allerdings noch: Bitte baut ne Version die 2 Meter "kann"!